Projektübersicht

Das Märkische Jugendsinfonieorchester besteht seit nunmehr 28 Jahren, gegründet wurde es 1989 vom Märkischen Kreis. Seitdem wächst das Orchester sowohl quantitativ als auch qualitätiv stetig. Um die hohe Qualität weiter zu halten, ist es nötig, dass regelmäßig neue Instrumente angeschafft werden, unterstützt wird das MJO dabei vom Förderverein Pro MJO e.V., der jedoch insbesondere die neuste geplante Anschaffung nicht alleine finanzieren kann.

Kategorie: Jugend

Stichworte: Musik, Orchester, Jugend, Kultur, Pauken

Finanzierungszeitraum 30.03.2017 08:32 Uhr - 22.06.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Märkische Jugendsinfonieorchester besitzt derzeit zwei Pauken. Sobald Pauken in einer Sinfoniebesetzung vorgesehen sind, werden mindestens vier benötigt. Um also auf einen kompletten Satz Pauken zu kommen, hat sich das MJO in der Vergangenheit die fehlenden geliehen. Da diese Instrumente teuer sind, kann Pro MJO e.V. die Kosten für die Neuanschaffung von weiteren Pauken nicht alleine stemmen. Es wäre ein ziemlicher Gewinn für das gesamte Orchester und das Dozententeam um Dirigent Thomas Grote, könnte der Kauf der Pauken durch Crowdfunding realisiert werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das oberste Ziel des MJO ist ganz klar: Mit Musik begeistern! Und die Musik begeistert nicht nur das Publikum – die Musik begeistert auch die Musizierenden selbst: Junge Menschen, die über mehrere Tage intensiv proben, Spaß haben und eine einzigartige Interpretation erschaffen, können nachher glücklich und vor allem stolz auf eine tolle Proben- und Konzertphase zurückblicken. Und das schönste: Mitmachen kann jeder ab 14 Jahren, der die im Instrumentalunterricht erlernten Fähigkeiten erweitern und erleben möchte, Teil eines solchen großen Klangkörpers zu sein.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil das Engagement Jugendlicher und junger Menschen im klassisch-musikalischen Bereich leider immer weiter zurückgeht! Um dieses jedoch wenigstens auf dem jetzigen Stand zu halten oder sogar wieder zu steigern, ist es nötig, Jugendorchester, wie es das MJO ist, mit finanziellen Mitteln zu unterstützen, die die Musiker selbst in diesem Maße nicht aufbringen können.
Außerdem bedeuten neue Pauken für das MJO einen noch besseren Klang bei den regelmäßig stattfindenden Konzerten, somit hat jeder Unterstützer auch etwas von diesem Projekt. Denn ein Orchester, das Mozart, Mendelssohn und noch viele weitere große Komponisten interpretiert, sollte über eine entsprechende Ausrüstung verfügen – oder? ;-)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Fachleute wie der Dirigent Thomas Grote und die Schlagwerk-Dozentin Laura Flanz „testeten“ im Vorfeld einige Pauken auf ihre Eignung für das MJO. Erfreulicherweise haben sie die passenden Instrumente gefunden, die nach Erreichung des Spendenziels gekauft werden können.

Wird dieses Ziel sogar noch übertroffen, könnten bspw. weitere Instrumente angeschafft oder generalüberholt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt steht der Förderverein des Märkischen Jugendsinfonieorchesters "Pro MJO e.V".

Weitere Informationen zum Förderverein gibt es auf der Homepage des MJO.