Projektübersicht

Unser aktuller Kletterturm steht derzeit schon knapp 20 Jahre und hat all den Kindern, die ihn erobert haben, treue Dienste geleistet. Damit das so lange funktioniert, haben die Eltern ihn immer wieder gepflegt. Aber nun ist die Zeit gekommen, in der er ein ruhigeres Dasein als "Häuschen" im oberen Garten bekommen soll. Die Beine drohen einzuknicken und das Seil ist auch marode.
Deswegen brauchen die Kinder eine neue Herausvorderung mit einer neuen Hängebrücke.

Kategorie: Soziales

Stichworte: Hängebrücke, Kinderkreisel, Kletterturm, Balve, Kletterparcour

Finanzierungszeitraum 19.05.2017 12:15 Uhr - 15.08.2017 23:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer / Herbst 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Ein neues Kletterelement muss her.
Auf dem Außengelände der Kita gibt es neben einer Rutsche und einem Kriechtunnel, dem Sandkasten und einem Gartengelände in Hanglage genau ein Klettergerüst. Dies ist nun in die Jahre gekommen und soll erneuert werden. Um den Kindern verschiedene Spielmöglichkeiten zu geben, soll das Oberteil des "alten" Kletterturmes als gemütliches Häuschen weiter benutzt werden.
Da der Platz begrenzt ist, die Kinder aber trotzdem neue Herausforderungen bekommen sollen, um ihre Ressourcen und motorischen Fähigkeiten zu erproben und
ausbauen können, wünschen sich alle eine neue Hängebrücke.
Dies gibt viele Anreize neue Spiele zu entwickeln und die Welt zu erobern.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wer, wenn nicht die Kids des Kinderkreisels, sollten das neue Kletterelement nutzen können.
Eine Hängebrücke bietet tolle Möglichkeiten seine Fähigkeiten zu erproben und auszubauen. Ganz klar wird das Gleichgewicht der jungen Besucher geschult, aber auch Fragen wie, "Wie viel Sandkuchen passen auf die Brücke? Oder wer kann am Besten balancieren? Wie viele Kinder können gleichzeitig darauf sitzen? Kann man drunter herkriechen? Oder eine Sandburg bauen, die so hoch ist, dass sie die Brücke berührt?
Für die Kleinen ist es sicher eine gute Möglichkeit auf die Beine zu kommen.
Ein neues Kletterelement bringt auf jeden Fall ganz viel Spaß und es bleibt so trotzdem noch genug Platz, um auch seine anderen Ideen zu verwirklichen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Kita ist ein kleiner Verein in Balve, der viel aus eigenem Antrieb schafft und die Ressourcen eines jeden Mitglieds nutzt. Aber jetzt brauchen wir einfach alle, die das "Projekt Hängebrücke" für die Kinder unterstützen.
Dieses neue Kletterelement schafft für die Kinder Anreize sich frei zu entwickeln, da es jede Menge Potenzial birgt, freies Spiel zu entwickeln. Zudem wird über kurz oder lang der Turm aufgeben und danach steht den Kindern keine weitere Klettermöglichkeit im Außengelände zur Verfügung. Das wäre sehr schade, denn was bringt jungen Menschen am meisten Spaß? Ausprobieren, an Grenzen gehen, neues lernen, Gemeinsames tun und so jede Menge Freude erfahren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Natürlich wird sofort das neue Kletterelemt besorgt, fachgerecht aufgebaut und schnellstmöglich eingeweiht.
Der Spaß soll schließlich in diesem Spätsommer schon beginnen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein Kinderkreisel mit all seinen Mitgliedern und deren Familien.